361°

361°

Herausgeber
NORD/LB
Einreicher
van laak Medien

Glaubwürdig mit Blattkritik

Seit neun Jahren schon sorgt die 361° für frischen Wind und hohe Glaubwürdigkeit bei der NORD/LB. Das Motto: „Die Bank ist ein sozialer Ort“. Das Magazin wird, ohne Abstimmung mit dem Vorstand, allein von der Redaktion verantwortet. Die Redakteure achten darauf, dass möglichst viele Kollegen aus der Nicht-Führungsebene im Magazin vorkommen. Darüber hinaus legen sie erheb­lichen großen Wert auf kritisches Feedback. So wird jeweils ein Mitarbeiter gleich auf Seite 2 zur Blattkritik der aktuellen Ausgabe gebeten. Er liest die Kontrollaus­drucke der aktuellen Ausgabe und bewertet die Beiträge noch vor Drucklegung mit ein bis fünf Sternen. Auch nach der Veröffent­lichung bittet die Redaktion zur Kritik. Sie lädt eine zufällig ausgewählte Fokusgruppe ein, um Kritik zu erfragen und Anregungen für die Arbeit zu gewinnen.

Starkes Konzept, überzeugend umgesetzt: Die Mitarbeiter-­Publikation 361° ist gut gemacht, erfüllt ihre Funktion und Aufgabe. Erwähnenswert ist die Blattkritik auf Seite zwei. Ungeschönt kommt hier ein zufällig ausgesuchter Mitarbeiter zu Wort, der die fertige Druckvorlage beurteilt. Mutig. Und klug – scheint dies doch deutlich zur anerkannt hohen Glaubwürdigkeit des Magazins beizutragen.